Menschen die mir im Leben begegnet sind, haben mich unabhängig voneinander, als eine Art ungeschliffenen Diamanten beschrieben. Wenn ich heute darüber nachdenke, kann ich ihnen Recht geben. Diamanten haben Ecken und Kanten. Diamanten entstehen unter Druck und sind Hart. Aber das sind nicht ihre primären Eigenschaften. Diamanten sind klar! 

Wenn ich mein Leben linear betrachte, kann ich sagen, dass sich eine Katastrophe an die andere gereiht hat. Ich bin über Jahre hinweg von einer Identitätskrise in die nächste gerutscht.

 

Was prägende Ereignisse sind, liegt definitiv im Auge des Betrachters, und prägende Ereignisse hatte ich in meinen Leben viele. 

 

Doch wenn ich mein Leben heute rückblickend betrachte, muss ich sagen, dass es das Universum oder der Schöpfer doch gut mit mir gemeint hat.

 

Die großen Sinnfragen des Lebens und die spirituelle Suche nach der Wahrheit haben mich, bis an die Grenzen des Wahnsinns getrieben, darüber hinaus und wieder zurück. Mich hat schon immer das mystische, das philosophische, das außergewöhnliche Interessiert.

 

Die Ideen und Errungenschaften großer Denker, die Werke von bleibender Dauer geschaffen haben, faszinieren mich seit je her. Die Tatsache, dass Menschen durch die Kraft ihrer Gedanken, die Grenzen des Möglichen in alle Ewigkeiten verschoben haben, hat mich bis heute nicht losgelassen. 

 

Fragen wie gibt es einen Gott, wer sind wir, wo kommen wir her, was ist der Sinn des Lebens, wo gehen wir hin, beschäftigen mich leidenschaftlich. 

 

Mir ist im laufe der Jahre klar geworden, dass es weniger Diploma, Zertifikate, oder Auszeichungen sind die einen Menschen außergewöhnlich machen, sondern Kompetenzen, wie ein großes Herz, Selbstbewusstsein, Flexibilität und die Bereitschaft neue Dinge zu lernen, die eine stake Persönlichkeit ausmachen. 

 

Aus einem tiefen Leidensruck heraus, habe ich anfangen müssen, mich mit unterschiedlichen psychologischen Modellen, auseinander zu setzen. Ich hatte das große Glück in der Zeit Mentoren zu begegnen, die mir entscheidend weiterhelfen konnten, Themen bei mir auszudenken, zu lösen und neue Perspektiven zu erkennen. Die Metapher von dem Phönix, der aus seiner eigenen Asche aufersteht und zu neuem Leben erwacht, hat für mich eine ganz eigene, spezielle, Bedeutung.

 

Während der letzten 10 Jahre habe ich gefühlt unzählige Seminare und Workshops in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Kommunikation, Verkauf u.s.w besucht, einige davon sehr experimenteller Natur. Ich habe fundierte Ausbildungen in den Bereichen NLP und Hypnose gemacht. Ich bin Hypnotiseur nach NGH Richtlinien und NLP Master zertifiziert von der Society of NLP.

 

Wenn ich auf mein Leben bis heute schaue, blicke ich mit einen weinenden aber vor allem mit einen lachenden Auge zurück. Ich kann sagen, dass Ich viele Dinge getan habe, die ich heute vielleicht anders machen würde. Obwohl ich in der Vergangenheit tief gefallen bin und mich fast aufgegeben hätte, habe ich trotzdem die Kraft finden können wieder aufzustehen, mit dem Ziel ein besserer Mensch zu werden. Ich werde nie aufhören danach zu streben, um die beste Version meiner Selbst zu werden. Es fühlt sich für mich einfach natürlich an! 

 

Ich möchte für andere Menschen eine Quelle der Inspiration und der Veränderung hin zum positiven sein. Natürlich habe ich auch meine Themen, die ich immer mehr loslasse. Ich glaube das das ein Prozess ist, der bei mir nie aufhören wird.

 

Ich habe jahrelang Tränen, Mühe, Schweiß und Geld investiert um mir bestimmte Fähigkeiten und Wissen anzueignen, anfangs in erster Linie um mir selber zu helfen. Heute berate ich Menschen der unterschiedlichsten Art und biete offene Workshops an. Meine Herangehensweise, ist offen, direkt, manchmal verspielt und häufig verdeckt, aber immer lösungsorientiert.